Die Fassadendämmung als eine nachhaltige Lösung in der Kostenersparnis und Raumgestaltung.

Fassadendämmung als nachhaltige Kostenersparnis

Die Dämmung spielt beim Hausbau eine zentrale Rolle, da sie sich nicht nur auf die Umweltfreundlichkeit der eigenen vier Wände auswirkt, sondern auf lange Sicht auch einen großen Einfluss auf die Ausgaben in Bezug auf die Heizung einnimmt. Gleichzeitig bietet das Haus eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Dämmung an, die sich bereits nach wenigen Jahren auszahlen. Beispielsweise halte ich die Fassadendämmung für eine vorteilhafte Lösung, um bei Heizkosten zu sparen und gleichzeitig Rissen und Stößen vorzubeugen. So können mit einer soliden Fassadendämmung von Caparol bis zu 40 Prozent Heizkosten eingespart werden, während die Umwelt durch den ausgebliebenen CO2-Ausstoß unterstützt wird.

Individuelle Gestaltung mithilfe eines Fassadenkonfigurators

Bei einer soliden Fassadendämmung kommt es neben einer professionellen und lang anhaltenden Dämmung auf die optische Gestaltung an. Hierbei bietet Caparol auf http://daemmung.caparol.de/ eine Vielzahl an Produkten an, mit denen man vom Putz bis zum Anstrich ein individuelles Ergebnis erzielen kann. Besonders hilfreich finde ich in diesem Zusammenhang den Fassadenkonfigurator von Caparol. Hierbei wird man bei der Wahl des Dämmsystems ausführlich beraten, während der eigene Stil zum gegebenen Haustyp mit einbezogen wird. Mit diesem Konfigurator wird die Wahl des Dämmsystems zu einem Kinderspiel, woraufhin man das Endergebnis bereits vor dem Kauf vor Augen hat und vorab noch ändern kann. Allerdings ist es teilweise schwer, bei der Vielzahl der Funktionen den Überblick beizubehalten.